Edfu Horus Tempel

Der Horus-Tempel in Edfu gehört zu den beeindruckendsten Altertümern, die Ägypten zu bieten hat. Dies liegt hauptsächlich daran, dass er noch fast vollständig erhalten ist.

Gegründet wurde der Tempel 236 v. Chr. im 10. Regierungsjahr von Ptolemaios III., dem Folgejahr nach dem Erlass des Kanopus-Dekretes, das am 16. November 237 v. Chr. mit dem 30. Thot begann. Er ließ das eigentliche Tempelhaus errichten:
„Am 7. Epiphi (8. September),[1] der Tag des Schenut-Festes, als man die Ausmaße (des Baues) auf dem Erdboden festlegte, (es) war das erste aller Schenut-Feste anlässlich des Strickespannens bei der Gründung des Großen-Sitzes-des-Re-Harachte (Edfu), der Gründung des Thronsitzes-des-Schützers-seines-Vaters (Edfu). Der König selbst und die Göttin Seschat, die Große legten den Grundriss des Ersten-Heiligtums (Edfu) fest; die richtige Lage seiner Räume wurde bestimmt von den Göttern des Schöpfungswortes gemeinsam mit Thot. Die Chnumgötter begannen zu formen, Ptah bildete und die erste Urgötterschaft war in Jubel ausgebrochen rings umher. Dekoriert wurden die Wände in seinem Inneren aufs vortrefflichste mit Reliefs, mit den Figuren der Götter und den Bildern der Göttinnen sowie mit (all) der Pracht des Herrlichkeit-Schaffenden (Edfu).“

© 2016 Ing. Rabitsch Otto - Alle Rechte vorbehalten