Rom

Rom (italienisch: Roma) ist seit 1871 die Hauptstadt Italiens, der Region Latium und der Provinz Rom. Die weitere Umgebung ist die Campagna Romana oder kurz Campagna. Rom hat 2.823.201 Einwohner in der eigentlichen Stadt und 3.615.972 in der Agglomeration (Stand jeweils 1. Januar 2005). Innerhalb der Stadt bildet der unabhängige Staat der Vatikanstadt eine Enklave. Der Vatikan ist der Sitz des Papstes, des Bischofs von Rom und Oberhauptes der katholischen Kirche.
Außerdem ist Rom auch der Sitz des Malteser Ritterordens, der ein eigenständiges, jedoch nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt ist. Somit kann Rom als dreifache Hauptstadt gelten. In der Geschichte ist Rom vor allem als Zentrum des Imperium Romanum sowie als Sitz des Papsttums von Bedeutung. Die Altstadt von Rom, der Petersdom und die Vatikanstadt wurden von der UNESCO im Jahre 1980 zum Weltkulturerbe erklärt.